Benjamin Lechleitner - Rekordmeister
"Benjamin Lechleitner: "Auf ein Tief folgt in der Regel ein Hoch!"



Vorbericht:

Für den Rekordmeister, Ligagründer und Lokalmatador zählt nach der Höllensaison und Platz 4 nur das Erringen der Meisterschale und damit Titel Nummer Drei. So unglücklich die vergangene Meisterschaft verlief - 3 Niederlagen in Folge in den letzten drei Partien - mit desto mehr Selbstvertrauen geht Benjamin Lechleitner in die kommende Spielzeit. Lies er sich noch 2010 vom späteren Meister Steffen Klooz düpieren, sieht er sich jetzt selbst in einer ähnlichen Position wie derjenige. "Ich bin in der Lage mit einer weissen Weste die Liga zu dominieren" posaunt er willensstark und demonstriert damit seine Ambitionen. Da sein angesprochener ewiger Rivale Steffen Klooz nicht mehr der Liga angehört, bezeichnet er sich selbst ejtzt als "unangefochten". Nach Zwei Jahren FC Sevilla war nun Zeit für Änderungen und so heisst der Nachfolger etwas überraschend OSC Lille. In einem internen Aussscheidungsturnier konnten sich die Franzosen durchsetzen, aber uach nur da kuriuoserweise Kontrahent Raphael Zeller das eigentliche Finalteam SSC Neapel 3 (!) Minuten vor Spielbeginn für sich sicherte. Benjamin Lechleitner präsentiert sich derzeit in bestechender Form und glänzt vor allem mit unglaublicher Spielstärke und Effizienz. Eindrucksvoll wiederlegt hat das zum Beispiel ein Test gegen Yannic Ockert bei einem 4:0. Man kann also sagen, dass Benjamin Lechleitner wieder nach Erfolg strebt und mehr als hungrig ist. Vielleicht hat Ligakollege Mario Kasian Recht, der sagt: "Eigentlich kann er sich nur selbst schlagen."


Stärken und Schwächen:

Die größte Stärke ist sicherlich die angesprochene Spielstärke und damit verbundene Kombinationsstärke. Kurzpassspiel vom allerfeinsten und eine meist starke Defensive sind der Schlüssel zum Erfolg. Im Abwehrzentrum sind aber oft noch Lücken vorhanden. Außerdem könnte sich Benjamin Lechleitner zu selbstsicher sein. Doch noch einmal auf die Schnauze fliegen wie 2010 will er nicht mehr. Ebenfalls kann er es nicht leiden wenn der Gegner im Ballbesitz ist, dies zerstört seinen Spielfluss. Je länger Benjamin Lechleitner zurückliegt, desto unruhiger wird er und dann kann es schon mal zur Ideenlosigkeit kommen.

Taktik:

In einem 4-3-3 geht es auzsschließlich darum den Ball so lange zu halten wiue nur möglich und dem Gegner dann sein Spiel aufzuzwängen - schnelles Kombinationsspiel unmittelbar vor dem Strafraum ist kaum zu verteidigen. Ist der Gegner im Ballbesitz wiord sofort höchstaggressiv draufgegangen. Er riskiert dabei zwar Verwarnungen, doch kann er somit schon einmal einige Angriffe unterbinden.


Team: OSC Lille

Saisonziel: Meisterschaft mit weißer Weste

Größter Erfolg: BC Meister 2008 und 2009

Titelkandidaten:  Benjamin Lechleitner

Abstiegskandidaten: Mario Kasian, Dominik Roßwog

Stadion: Kolberg Road

Torhymne: Sidney Samson - Riverside

Einlaufmusik: Tomoyasu Hotei - Battle Without Honour or Humanity



Ergebnisse 2010:
Benjamin - Steffen K.   3:4  0:3W
Benjamin - Raphael      5:2  3:4
Benjamin - Yannic         2:3  3:3
Benjamin - Mario          4:2  5:1
Benjamin - Dominik       6:1  7:1
Benjamin - Gregor         6:2  3:2
Benjamin - Julian           3:0  3:0W


Historie:

2010:  53:28 Tore  28 Punkte - 4.Platz
2009:  53:18 Tore  34 Punkte - 1.Platz
2008:  unbekannt                  - 1.Platz      





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Benni, 14.03.2011 um 13:18 (UTC):
Ich wür net zu große töne spucken als AUFSTEIGER

Kommentar von Steffen G., 12.03.2011 um 16:55 (UTC):
du Stinker i mach de so fertig wart´s ab ;D
:P



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24108 Besucher (91201 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=