Lennart Fett - Erstligarückkehrer
"

Lennart Fett: "Van der Fett - Rückkehr eines Holländers !"



 

Der Teilnehmer:

Wer hätte das gedacht ? Der Fettberg ist wieder erstklassig ! Mit Platz Vier in der zweiten Liga und auch einer Portion Glück gelang Lennart Fett der Aufstieg ins BC-Oberhaus. Glücklich deshalb, weil der eigentlich Zweitplatzierte Daniel Fritz unverständlicherweise zum wiederholten Male seinen Rücktritt erklärte. Doch das soll die Leistung von "Lenni" keineswegs schmälern. Denn Lennart "Van der Fett" überzeugte mit Offensivfussball und fuhr zudem mit dem 5:0 über Mario Kasian einen historischen Sieg ein. Es war der höchste Sieg der Geschichte des Schlechtbachers in Pflichtspielen.
Allgemein agierte Lennart Fett sehr frisch und bot Attraktives für die neutralen Zuschauer, auch wenn mit nur zwei Siegen letztendlich nicht die optimale Punkteausbeutung heraussprang.
Dennoch ist ein gewisser Optimismus zu erkennen, auch weil er in Testspielen vor der BC-WM im selben Jahr dem Rekordmeister und Lokalmatador Benjamin Lechleitner zwei Unentschieden abtrotzen konnte. Deshalb freut sich Lennart Fett vor allem auf die Partien gegen den Lokalmatador,  gegen den er "alles tun wird um ihm ein paar einzuschenken." Mit dieser Kampfansage zeigt er, dass er sich nicht verstecken möchte und das auch nicht braucht. Schließlich weiß Lennart Fett selbst  genau, dass er als Viertplatzierter der Zweiten Liga nichts zu verlieren hat und als Top-Absteigskandidat zählt. Aus dem einstigen Flachs "Ein Ziel, BC 2013" wurde Realität, welche märchenartig ein Jahr früher als "gescherzt" eintrat.  Ein Vorteil gegenüber seinem Mitaufsteiger Steffen Wahl könnte sein, dass "Lenni" schon einmal erstklassig gespielt hat, auch ansonsten mangelt es nicht an Erfahrung.
Der Fettberg brodelt jedenfalls wie nie zuvor und wartet mit hitzigen Partien und vielleicht auch Sensationen - der Klassenerhalt wäre eine davon.      

 

Stärken und Schwächen:

In der Zweiten Liga überzeugte Lennart Fett mit seinem Offensivdrang. Vor dem Tor legte er eine Eiseskälte an den Tag, die man von ihm sonst nicht gewohnt war. Während die Offensive weitestgehend funktioniert, gibt es im Defensivverbund noch einige Lücken zu stopfen. Für eine attraktive Spielweise ist jedenfalls gesorgt. Elfemter hat Lennart Fett dagegen reihenweise verballert.


 

Team: Olympique Lyon

Saisonziel: "Überzeugen !"

Größte Erfolge: BC Aufstieg 2010, 2012(2)

Höchster BC-Sieg: 5:0 gegen Mario Kasian (2.Liga 2012, 1.Spieltag)

Höchste BC-Niederlage: 2:9 gegen Benjamin Lechleitner (BC 2011, 13.Spieltag)

Titelkandidaten: Yannic Ockert

Abstiegskandidaten: Steffen Wahl

Stadion: Fettberg

Torhymne: Scooter - Maria I Like It Loud

Einlaufhymne: Two Steps From Hell - Heart of Courage

 

Ergebnisse 2.Liga 2012:

Lennart - Lukas         0:3  2:2
Lennart - Steffen W.  1:1  1:4
Lennart - Daniel         1:2  2:3
Lennart - Mario       3:0W 5:0

 

Historie:

2012: 15:15 Tore   8 Punkte - 4.Platz (2.Liga)
2012: 8:15   Tore   6 Punkte - 4.Platz (2.Liga)
2011: 14:26 Tore 10 Punkte - 6.Platz (2.Liga)
2011: 13:40 Tore   8 Punkte - 7.Platz
2010: 16:8   Tore 16 Punkte - 3.Platz (2.Liga)

 

Freund-/Feindschaften: Fanfreundschaft mit Florian Ulreich, brisanter Schlechtbach-Klaffenbach-Vergleich gegen Dominik Roßwog

 

 

Nachgehakt:

Der Fettberg bebt wieder ! Nach 2 Jahren Abstinenz endlich wieder Erstligafußball ! Lennart Fett - stark wie nie ?

Der Fettberg hat nie aufgehört zu beben, auch in schlechten Zeiten hielten Fans zu mir, das ist es, was den Fettberg so besonders macht. Natürlich wurde fußballerisch zuletzt wieder mehr geboten. Dennoch gilt es, sich stetig weiter zu entwickeln.

Das Jahr 2011 war ein sportliches Seuchenjahr. Nach dem Abstieg hast du auch in der Zweiten Liga nicht Fuß gefasst. In dieser Saison ahst du mit über weite Strecken guten Leistungen überzeugen können. Vor allem warst du der einzigste, der Lukas Pfeiffer einen Punkt abtrotzen konnte. Woher kommt der Aufschwung ?

2011 war ein Jahr, in dem nicht alles lief, wie sich das die Fans erhofft haben. Wichtig ist, dass sich das Formtief nicht in ein mentales Tief umwandelt. Positives, aber realistisches Denken ist hier gefragt. Das verbesserte Angriffsspiel versprach stelleinweise ansehnlichen Kombinationsfußball. Es tut gut auch in wichtigen Spielen wie gegen L.Pfeiffer selbstvertrauen zu tanken und sich vom Aufwind tragen zu lassen. Aber selbstverständlich war der selbstgemachte Kartoffelsalat mit verantwortlich am Aufschwung.

Nach Daniel Fritz´ Rücktritt bist du als Viertplatzierter in den BC nachgerückt. Zusammen mit Steffen Wahl zählst du logischerweise als Abstiegskandidat. Gibt es einen Zweikampf um den Relegationsplatz oder wie sieht die Zielsetzung aus ?

Die Nachricht vom Aufstieg kam plötzlich - aber nicht unerwartet. Klar, die Gefahr des Abstieges ist allgegenwärtig, ich werde bis zum letzten Spieltag arbeiten müssen. Über einen möglichen Zweikampf kann und möchte ich nicht spekulieren. Auf der einen Seite hat jeder die Chance sich zu beweisen und eine gute Platzierung zu erreichen, auf der anderen Seite sollten sich frühere Meister (allen voran Rekordmeister) nicht zu sicher sein, da ich in der Vergangenheit, vor allem außerhalb des BC's, gezeigt habe, dass ich auch einen Rekordmeister bezwingen kann.

Beim 4.BC warst du bereits vertreten. Nimsmt du irgendwelche Erfahrungen mit in die neue Spielzeit und gibt es interne Ziele, die damalige Punktemarke von 8 Zählern zu knacken ? Und ist es Thema im Hause Fett sich eventuell in der Eliteliga zu etablieren ?

Der 4. BC war eine ganz neue Erfahrung für mich. Sicherlich haben sich Dinge seit dem verändert, die Liga wird immer schwerer. Aber es gilt: Jeder startet bei 0 Punkte, jeder hat die selben Chancen. Man muss nur wissen wie. Das Theme "Ethablierung in Liga 1" werde ich mit einer Rückfrage beantworten: Wozu sich mit solchen fragen beschäftigen? Ich schaue von Spiel zu Spiel.

Du wirst nur an zwei Tagen vertreten sein (Freitag/Sonntag). Stellt das ein Vor- oder Nachteil dar ?

Der Aufstieg kam spät, er ist mit Terminen und Engpässen verbunden. Die Teilnahme stand auf der Kippe. Ich werte den spielfreien Samstag dennoch als Vorteil. In der spielfreien Zeit kann taktisch neu geplant und vor allem die Wasen Saison ausgenutzt werden.

 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24539 Besucher (92224 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=