Robin Bernlochner - Höhenflieger
"

Robin Bernlochner:    "Ich sag DES !"


 

Der Teilnehmer:

Festspiele, Festtage, Euphorie pur ! Robin Bernlochner im siebten Himmel. Es ist einfach unmöglich in Worte zu fassen, wie sich der FC Bernheim, wie er genannt wird, in den letzten beiden Spielzeiten präsentierte. Einen verdienteren Erstligisten mag es kaum geben, stieg er doch gleich zweimal auf ! Richtig gelesen ! 2011 als krasser Underdog mit dem Ziel Klassenerhalt ind die erste Zweitligasaison gegangen und mit kontinuierlicher Leistungssteigerung Platz Zwei erspielt - damals war der Terminkalender einfach zu voll ! Doch das sollte nicht wieder vorkommen und mit breiter Brust kündigte Robin Bernlochner an: "Ich steige nächstes Jahr auf und dann wird nichts im Wege stehen !". Er hielt sein Versprechen ein, und wie ! Fünf Spiele, fünf Siege - Zweitligameister ! Zudem schaffte er eine Ungeschlagen-Serie gegen "Hassgegner" Steffen Klooz. Genugtuung pur, das Sahnehäupchen auf den Aufstieg.
 Durch seine stark ausgeprägte Emotionalität und den absoluten Willen auf Erfolg und Perfektion geniesst er innerhalb der Liga inzwischen viel Anerkennung und Zuneigung. Fast die ganze Liga nennt sich "Fan des FCB", selbst der "FCB" spricht von "treuen Seelen". Der ganze Hype (!) wird noch durch die offizielle facebook-Seite versüßt, bei der sogar ein Schweizer den "Gefällt-mir"-Button betätigte. Eine unglaubliche Geschichte ! Robin Bernlochner darf sich jetzt nur nicht von seinem Erfolg blenden lassen, mit der ersten Liga betritt er Neuland. Auch wird es für ihn eine neue Situation mehr "Gegner" zu haben - schließlich geht es in der ersten Liga um Titel und ums Überleben. Die lautstarke Unterstützung für den FCB wird es nicht mehr in allen Spielen geben, sind einige Anhänger jetzt auch zur Konkurrenz geworden. Mit steigender Erfahrung wird auch er immer egoistischer, was nicht negativ gemeint ist, sondern er entwickelt seine eigene Spielweise und trägt sich praktisch, trotz Sympathien, selbst. Als Beispiel kann man anführen, dass Robin Bernlochner beispielsweise vor allem in der ersten Zweitligasaison seine Aufstellung nicht selbst nominiert hat.
Robin Bernlochner bleibt stets auf dem Boden, abheben ist nicht sein Ding - inwieweit er im BC in höhere Tabellenregionen abhebt, darf mehr als gespannt beobachtet werden.
 

 

Stärken und Schwächen:

Die größte Stärke ist sicherlich sein unabdingbarer Ehrgeiz, sein Streben nach Perfektion, sein absoluter Wille. Auch spieltechnisch hat er sich hervorragend entwickelt, gehört spielerisch sicher zur besseren Hälfte der Liga. Seine Chancenverwertung ist derzeit absolute Weltklasse. Eine Gefahr ist, dass wenn es mal starke Rückschläge gibt, und die wird es geben, Robin Bernlochner dann doch zu ehrgeizig ist. Er muss lernen Niederlagen zu verkraften.

 

Team: Juventus Turin

Saisonziel: Im Mittelfeld etablieren

Größte Erfolge: Zweitligameisterschaft

Höchster BC-Sieg: -

Höchste BC-Niederlage: -

Titelkandidaten: Benjamin Lechleitner, Yannic Ockert

Abstiegskandidaten: Dominik Roßwog, Lukas Pfeiffer

Stadion: Burgbernheim-Stadion

Torhymne: Superhill Gang - Apache

Einlaufhymne: Dropkick Murphys - I´m Shipping Up To Boston

Vereinshymne: Alexandra Stan - Get Back (Hey FCB)

Freund-/Feindschaften: Innige Fanfreundschaft mit Benjamin Lechleitner, "Hassduell" und Derby gegen Steffen Klooz

 

Ergebnisse 2012:

Robin - Steffen K   1:0
Robin - Daniel        1:0
Robin - Lennart      4:1
Robin - Steffen W  2:0
Robin - Florian       3:0W

 

Historie:

2012: 11:1   Tore 15 Punkte - Platz 1 (2.Liga)
2011: 23:10 Tore 24 Punkte - Platz 2 (2.Liga)

 

 

Nachgehakt:

Robin, du wirst als FC Bernheim, einen Verein mit viel Tradition und stimmungsvollen Fans angesehen. Sogar eine facebook-Seite ist entstanden. Wie gut kannst du dich damit identifizieren ?

Sehr gut ! Der gesamte Vereinsvorstand unterstützt jegliches Engagement in diesem Bereich. Es ist ein gutes Gefühl, so populär zu sein, dass ich sogar Fans in der schweiz habe ! 

 Einige Jahre vor BC-Gründung warst du eine große Nummer, dann kam der Bruch. Mit dem Aufsteig scheinst du auf einem guten Weg zu alter Stärke zu sein. Was fehlt noch ?

Es fehlen teilweise noch spielstrukturierende Elemente. Passspiel und Übersicht müssen ebenfalls noch verbessert werden. Darüberhinaus könnte ich vor dem Tor noch "eiskalter" sein. 

Der FCB steht für Leidenschaft, Emotionalität und Hingabe. Von der Euphorie getragen hast du dir vor Steffen Klooz die Zweitligameisterschaft geholt. In Liga Eins warten andere Kaliber, bist du trotzdem noch selbstbewusst ?

In jedem Fall ! Da Steffen Klooz ein sehr starker Gegner ist und auch schon die BC-Meisterschaft geholt hat. Da ich ihn allerdings trotzdem schlagen konnte, habe ich nach wie vor viel Selbstvertrauen. Die Spiele gegen ihn haben gezeigt, dass ich in der Ersten Liga bestehen kann.

Du bist noch ungeschlagen im Hass-Schlager gegen Steffen Klooz. Was bedeutet dir diese Serie ?

Das zeigt mir, wie gesagt, dass ich bereits in der Lage bin, in der Spitzenklasse mitzuhalten. Auch die zum Teil sehr eng verlaufenden Partien gegen den FCL (Anmerk. der Red.: so nennt er den Rekordmeister Benjamin Lechleitner), mit dem ich übrigens eine enge Fanfreundschaft pflege, sind ein Beleg dafür. 

Eine letzte Frage. Nie mehr Zweite Liga ?

NIEMEEEHR 2. LIGAAAAA!!!! NIIEEEMEEEEEER, NIEMEEHR, NIEMEEEEHR.....











  






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24107 Besucher (91045 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=