Steffen Klooz - Ex-Dominator
"

Steffen Klooz: "Meisterschaft wieder im Bereich des Möglichen!"
 

Der Teilnehmer:

In Jahr Zwei nach dem Wiederaufstieg wurde es für den Meister von 2010 letzten Endes wieder, wie bereits im Vorjahr, der vierte Rang. Alles in allem zeigte sich Steffen Klooz darüber zufrieden, mahnte aber an, am wenigsten Spielpraxis von allen Teilnehmern gehabt zu haben.  Umso höher ist dieser vierte Platz, welcher ihn zum zweiten Mal als Champions Trophy-Gastgeber machte, zu bewerten. Mit dem FC Liverpool hat er jedenfalls seine alte Liebe, die Tottenham Hotspurs, ersetzt und hat sich schon eine neue, große Identifikation aufgebaut. 
Mut machen wird ihm auch sein Auftritt bei der Champions Trophy. Gegen Angstgegner Yannic Ockert zeigte er packenden, mitreißenden Offensivfußball und hätte den späteren CT-Sieger mit einer Gala ins Reich der Fabeln verweisen können. Doch nach einer mehr als unglücklichen Niederlage (Anmerk.: zwei verschossene Elfmeter, 30-minütige Überzahl) wurde es "lediglich" der dritte Platz. Auch bei der Copa zeigte der "Cottager" dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Die Todesgruppe mit den beiden anderen BC-Meistern überstand er und zog nach einem Elfmeterschießen gegen Lukas Pfeiffer ins Finale ein, in dem er gegen den ewigen Rivalen den Kürzeren zog. 
Steffen Klooz selbst traut sich nun auch wieder eher eine Platzierung unter den ersten Drei zu, wenngleich er auch zugibt zwischenzeitlich den Anschluss nach ganz oben verloren zu haben. Die kürzlich gezeigten Leistungen machen jedenfalls Hoffnung um an erfolgreichere Zeiten anzuknüpfen. Zum Saisonauftakt wartet Steffen Wahl und womöglich trägt der erste Tabellenführer wieder seinen Namen.

 

 

Stärken und Schwächen:

Steffen Klooz ist in der Lage den Gegner an den eigenen Sechzehner zu binden und ein Powerplay auf den Platz zu bringen. Er besitzt einen sagenhaften Offensivdrang und auch bei Standardsituationen brennt die gegnerische Gefahrenzone lichterloh. Desweiteren ist seine Emotionalität und der große Wille eine erwähnenswerte Stärke. Leider ließ die Chancenverwertung in letzter Zeit zu wünschen übrig. Die Vergangenheit hat zudem gezeigt, dass er desöfteren einen kapitalen Bock schießt. Das könnte wichtige Punkte kosten.

 

 

 

Team: FC Liverpool

Saisonziel: Meisterschaft

Größte Erfolge: BC-Meisterschaft 2010, Copa-Finale 2013

Höchster BC-Sieg: 11:1 gegen Julian Maier (BC 2010, 1.Spieltag)

Höchste BC-Niederlage: 0:3W gegen Benjamin Lechleitner (BC 2008)

Titelkandidaten: Yannic Ockert, Benjamin Lechleitner

Abstiegskandidaten: Steffen Wahl, Mario Kasian

 

 

Stadion:




Torhymne: Brings - Poppe, Kaate, Danze

Einlaufhymne: Safri Duo - Played A Live

 

Ergebnisse 2012(2):

Steffen K. - Benjamin   1:2  0:2
Steffen K. - Yannic       0:1  1:3
Steffen K. - Benedikt    2:1  1:3
Steffen K. - Lukas        1:3  4:2
Steffen K. - Dominik     2:1  3:2
Steffen K. - Steffen W. 1:1  2:0
Steffen K. - Lennart   3:0W 3:0W

 

Historie:

2012: 24:21 Tore 22 Punkte - Platz 4
2012: 34:20 Tore 26 Punkte - Platz 4
2012: 19:1 Tore 12 Punkte   - Platz 2 (2.Liga)
2011: 22:21 Tore 14 Punkte - Platz 5 (2.Liga)
2010: 72:21 Tore 39 Punkte - Platz 1
2009: 47:32 Tore 25 Punkte - Platz 5
2008: unbekannt                  - Platz 2


Freund- und Feindschaften:

"Ewiger Rivale" ist Benjamin Lechleitner, Brisanz steckt in den Spielen gegen Dominik Rowßog, der ihm einst bei der Teamwahl einen Strich durch die Rechnung machte. "Hassduell" gegen Robin Bernlochner.

 

Nachgehakt:

Mit zweimal Platz Vier in den vergangenen Spielzeiten warst du auch zweimal Gastgeber der BC Champions Trophy. Ist es besonders die Möglichkeit zu haben in den eigenen vier Wänden einen Titel zu gewinnen und wie stehst du allgemein zu diesem Wettbewerb?

Mir ist es eigentlich relativ egal, wo das Turnier ausgetragen wird. Ich gebe immer mein Bestes und versuche zu gewinnen. Die CT ist meiner Meinung nach die wichtigste Trophäe nach dem BC selbst und auch schon zur Tradition geworden -  genauso wie die Teilnehmer, die ich auch gern als "Big Four" tituliere.


Nach 2010 hast du vor kurzem mit dem Erreichen des Copa-Finals zumindest wieder etwas an Erfolg geschnuppert. Bist du auf dem Weg zurück an die Spitze?

Durch meine gezeigten Leistungen bei der Champions Trophy bin ich wieder in den Favoritenkreis aufgerückt. Trotz der knappen Niederlage gegen Yannic Ockert zähle ich diese Partie zu einer meiner Besten bisher.



Kontrahent Yannic Ockert wurde vom Lieblings- zum Angstgegner. Jetzt gelang zahlreichen sieglosen Spielen endlich wieder ein Erfolg. Ist der Knoten geplatzt?

Dass kann man durchaus so sagen! Nach der unglücklichen Niederlage bei der CT wollte ich Revanche - und ich bekam sie. Trotzdem wird Yannic Ockert wieder zu den Mitfavoriten gehören.


Ewiger Rivale Benjamin Lechleitner ist momentan das Maß aller Dinge. Wird ihm jemand die Meisterschaft streitig machen können?

Ich denke, dass jeder von den "Big Four" in der Lage ist, den Titel zu holen. Man muss äußerst konstant spielen. Das Niveau beim BC ist enorm hoch und jede Schwächephase wird sofort bestraft.


Wie gut siehst du dich für deine sechste BC-Teilnahme gerüstet? Wie sieht die aktuelle Form aus? 

Ich glaube, dass ich durchaus wieder in der Lage bin um die Meisterschaft mitzuspielen, vor allem nach den zuletzt gezeigten Leistungen.    







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24625 Besucher (92975 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=