Yannic Ockert - Vizemeister
"

Yannic Ockert: "Das BC-Ende ist vergleichbar mit dem Tod - es stirbt ein Teil unserer Jugend!"


Der Teilnehmer:

Vor sieben Jahren als der Becks-Cup ins Leben gerufen wurde, hatte Yannic Ockert noch längst nicht das Standing welches er heute genießt. Zu dieser Zeit musste er sich hinter den vermeintlich größeren Benjamin Lechleitner, Steffen Klooz und Steffen Geiger unterordnen. In seinen ersten beiden Spielzeiten drehte das BC-Gründungsmitglied aber auf und etablierte sich schnell in der Spitzengruppe. Ein absolutes Statement setzte Yannic Ockert schließlich mit dem Gewinn seiner ersten Meisterschaft. Den 4.BC 2011 dominierte er mit Paris Saint-Germain fast nach Belieben und erreichte relativ gefahrenlos die Ziellinie. Zu dieser Zeit spielte er auf seinem persönlich höchsten Niveau.  Yannic Ockert zahlte einige Male Lehrgeld, immer wieder gab es unerklärlich hohe Niederlagen, doch genau das hat ihn so stark gemacht und ihn leztendlich auf dieses heutige Top-Niveau getrieben. Einen Aussetzer mit gutem Ausgang leistete er sich als amtierender Meister in der Folgesaison. Bis zum 8.Spieltag befand er sich im puren Abstiegskampf. Womöglich kam er mit der Titelverteidiger-Rolle nicht nach Plan zurecht. Dass es am Ende aber doch noch mit Platz Drei ein sehr versöhnliches Ende gab, demonstriert eindeutig Klasse. Mit zwei Meistertiteln und zwei Champions Trophy-Siegen hat Yannic Ockert die beiden wichtigsten Titel gleich zweimal gewonnen und gleichermaßen die Vorherrschaft von Ligagründer Benjamin Lechleitner streitig gemacht. Desweiteren übernahm er kurzerhand mit aktuell vier Vizemeisterschaften den Rekord von Raphael Zeller. Auch in der vergangenen Saison bediente er sich an den angesprochenen Vizetiteln, bis zum Schluss gab es einen Vierkampf um den Titel, bei dem er bis zum dann bitteren Ende, berechtigte Titelhoffnungen hegte.
Das große Finish wird er freilich mit großem Engagement angehen und alles daran setzen den dritten Streich perfekt zu machen. Als Verfechter der BC-Reform musste er allerdings bereits vor Saisonbeginn eine Niederlage hinnehmen (Anmerk.: Re-Reform zur alten Teamwahl).
Traditionell nimmt seine Zielvorgaben keiner ernst, in 7 Jahren BC wurde das Wort Meisterschaft noch nie in den Mund genommen. Ob der Maultaschenwerfer von 2011 wieder die besonnene Marschroute wählt oder zum Abschluss doch noch eine Kampfansage erteilt, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Geht es nach der Einschätzung renommierter BC-Experten, findet sich das BC-Gründungsmitglied, das als einzigstes mit dem Lokalmatador ununterbrpchen erstklassig vertreten war, erneut wie bisher jedes Jahr unter den ersten drei Plätzen. Auch das ist Rekord! Keinem gelang es stets in den Top-3 zu rangieren. You did well, Yannic!


Stärken und Schwächen:

Yannic Ockert verkörpert seit seines BC-Daseins eine eisige Hundeschnauze. Es ist das, was in seit jeher ausmacht - eine unfassbare Effektivität. Wer nicht zu 100 % bei der Sache ist, der wird gegen einen Yannic Ockert in Normalform kein Land sehen. Konzentrationsschwächen oder Fehler der Gegner werden von ihm ohne Nachsicht vehement ausgenutzt. Zudem verfügt der Katy Perry-Fan über eine starke Defensive. In diesem Bereich hat er in den letzten Jahren große Sprünge gemacht. Rückstände hat er schon reihenweise umgebogen, eine Ein-Tore-Führung ist für den Gegner also noch längst keine Punktegarantie.
Was in Yannic Ockerts Spiel negativ auffällt ist, dass gegen diszipliniert verteidigende Gegner oftmals die Kreativität fehlt. Meistens sieht man dieselben Spielzüge, welche das ein oder andere Mal doch recht leicht zu antizipieren sind. Außerdem hat die BC-Geschichte gezeigt, dass er eigene Niederlagen recht schwer verkraftet und oft mit Häme reagiert.


Team: Atlético Madrid
Saisonziel:
 "Ein neuer Meister", Top 4
Titelkandidaten: Benjamin Lechleitner, Steffen Klooz
Abstiegskandidaten: Lukas Pfeiffer, Lennart Fett

Größte Erfolge:
 BC-Meisterschaft 2011 und 2012, Champions-Trophy Sieger 2012, 2013
Höchster BC-Sieg: 10:1 gegen Mario Kasian (BC 2010, 10.Spieltag)
Höchste BC-Niederlage: 2:8 gegen Steffen Klooz (BC 2010, 4.Spieltag)
Torhymne: Fly Project - Toca Toca
Einlaufhymne:
Macklemore - Can´t Hold Us

Ergebnisse 2013(2):
Yannic - Steffen K.    1:0  0:3
Yannic - Benjamin     1:1  2:2
Yannic - Benedikt      3:0  2:2
Yannic - Lukas           2:0  1:0
Yannic - Steffen G.    1:0  2:0
Yannic - Steffen W.   2:1  6:0
Yannic - Dominik   3:0W 3:0W

Historie:
2013: 29:9   Tore 33 Punkte - 2.Platz
2013: 27:17 Tore 27 Punkte - 2.Platz
2012: 29:8   Tore 30 Punkte - 2.Platz
2012: 35:23 Tore 34 Punkte - 1.Platz

2011: 26:26 Tore 22 Punkte - 3.Platz
2011: 54:14 Tore 37 Punkte - 1.Platz
2010: 62:33 Tore 31 Punkte - 3.Platz
2009: 48:23 Tore 29 Punkte - 2.Platz
2008: unbekannt - 3.Platz

 

Nachgehakt:

Du hast den Vize-Hattrick geschafft. Freut man sich trotzdem über diese "unglückliche" Platzierung?

Mein Becks Cup Titelhunger ist schon gestillt von dem her bin ich mit dem zweiten Platz äusserst zufrieden!

Welche ist für dich die brisanteste BC-Begegnung und warum? Und in welchen Partien mit Eigenbeteiligung siehst du Derbycharakter?

 Das hängt ja immer von diversen Faktoren ab! Aber Duelle zwischen Steffen Klooz und Dominik Roßwog nach dessen Teamklau werde ich wohl nie vergessen. Derbycharakter hat für mich nur das Duell gegen Benny aber das ist eigentlich auch kein Derby sondern einfach ein Prestigeduell!

Deine Spielweise wurde in der Vergangenheit oftmals kritisiert. Konkurrent Dominik Roßwog nannte es das "Zehnfingersystem". Beeinflussen dich solche Störfeuer während einer Partie?

Mittlerweile sind wir in einem Alter wo mich solche Aussagen nicht mehr stören sondern belustigen. Wenn ich hilflos auf dem Controller rumdrücke wird es als Zehnfingersystem tituliert, ist doch großartig!

Die ersten vier Plätze scheinen fest vergeben zu sein. Hat die viel titulierte "Big Four" auch dieses Jahr bestand? Wer könnte deiner Meinung nach den Sprung in die Königsklasse schaffen und wie würdest du die Aussichten sehen wenn es eine BC-Fortsetzung gäbe?

 Im Endeffekt könnte es jeder schaffen. Mein Ziel für den letzten BC ist es, dass ein 4. Teilnehmer sich die Schale holt und dann können wir Heim fahren. Eine Verschiebung des Leistungsfeldes war die letzten Jahre ja schon erkennbar.

Benedikt Bauer und Yannic Ockert sind unmittelbare Konkurrenten um wichtige Positionierungen. Wieso funktioniert diese Fanfreundschaft trotzdem seit Jahren?

Weil Benne und ich eine komplett andere Vorstellung von Fussball und Fussballern haben und ich gönne ihm jeglichen Erfolg

Es heißt zum letzten mal Vollgas, ein letztes Mal BC-Atmosphäre. Ist bei dir als Gründungsmitglied auch ein Stück Wehmut dabei und glaubst du es war die richtige Entscheidung jetzt einen Cut zu machen?

Es ist ein Teil der Jugend der damit stirbt aber glauben dass es nun zu Ende ist tu ich noch nicht.

Sieben Jahre Becks-Cup, dein schönster Moment?

Mein erster Titelgewinn. 
 

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24625 Besucher (93000 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=