Gregor Neumann - Rote Laterne
"Gregor Neumann:    "Nach oben ist alles offen"

 

Der Teilnehmer:

Den größten Leistungsschub jemals in persönlicher Weise dürfte Gregor Neumann verzeichnet haben. Ein spezielles Trainingslager soll ihn nun endlich weg von dem dauerhaften letzten Tabellenpaltz führen. Mehr als einen Monat schuftete er am ausgeliehenen Spielgerät des Becks Cup´s. Gegnerische Kantersiege will er nun mit aller Macht vermeiden und die letzten Tests zeigten auch, dass er durchaus in der Lage ist, mit der Konkurrenz mitzuhalten. Ein ernsthafter Konkurernt für die oberen Plätze wird er zwar erneut nicht darstellen können, aber in der unteren Tabellenhälfte könnte er mit guter Moral und Motivation etwas reissen.
Engagement beweist er auch diese Saison wieder - wie schon 2009 war er für die Lieferung und Erstellung der Becks Cup Trophäe zuständig. Er ist realitisch, in dem er sagt: " Der Pokal ist eher für die anderen", wenn gleich er glaubt eventuell dem einen oder anderen größeren Gegner ein Bein stellen zu können. Genau so eine Überraschung gabs bereits in der intensiven Vorbereitung (4:2 gegen Titelträger Benjamin Lechleitner), ob dies unter Wettkampfbedingungen allerdings auch realisierbar ist, bleibt fraglich.
Man kann sich normalerweise sicher sein, dass er ein deutlich höheres Spielniveau als in der Vergangenheit an den Tag legen kann - spannend wird zu sehen sein ob er gegenüber seinem schärfsten Konkurrent Dominik Roßwog aufholen konnte oder sogar überholen konnte. Seine Teamwahl fiel wie erwartet wieder auf den VfB Stuttgart, weiterhin mit der Begründung,  er könne nur mit denen motiviert auftreten. Totale Identifikation ist der entscheidende Faktor bei seiner Teamwahl. Zu was es letztendlich reicht muss man abwarten, dennoch ist klar, dass Gregor Neumann trotz Training und totalem Willen wohl nur um die allerhinteren Plätze mitmischen kann. Die Qualität zu mehr fehlt - noch !

 

Die Stärken:

Gregor Neumann hat erneut absolut nichts, aber auch agr nichts zu verlieren. Mit totaler Lockerheit kann er den jeweiligen Partien entgegensehen und in Ruhe den Gegner analysieren. Dieses jahr aht er sogar ein positives spielerisches Merkmal hinzugewonnen. Ein Spielsystem ist nun endlich zu erkennen und es ist auch deutlich mehr Professionalität eingekehrt. Das Flügelspiel und schnelle Konternagriffe sind die Stärken in Gregor Neumann´s Spielweise. Außerdem konnte er seine Anfälligkeiten im Defensivberich bei hohen Bällen spürbar verringern.


Die Schwächen:

Gregor Neumann kann sich im Prinzip nur selbst schlagen bzw. demütigen lassen. Seine Konzentration lässt nachwievor stark zu wünschen übrig. Auch die Ausdauer ist mit großer Sicherheit ein großes Problem. Mit gegnerischen Einzelleistungen wie beispeislweise schnellen ruckartigen Dribblings hat er seine größten Probleme. Liegt er mal in Rückstand fällt es ihm mehr als schwer zurück ins Spiel zu finden, eventuell ist auch dies eine Kopfsache, die es dringend abzustellen gilt. Wenn Gregor Neumann nicht über die komplette Spieldistanz aufmerksam am Ball ist, wird es nicht allzu schwer sein, den letzten Tabellenplatz zu verteidigen.


Die Taktik:

Gregor Neumann hat kapiert, dass er mit totaler Offensive nicht weit kommt und hat daher sein Spielsystem zwar offensiv aufgestellt, aber defensiv eingerichet. Im 4-4-3 mit zwei Aussenstürmern will er durch Flanken zum Erfolg kommen. Häufig schlägt er auch scharfe Flanken aus dem Halbfeld. Ein großer Punkt in seinem Spiel ist das angesprochene Konterspiel. Mit seinen flinken Aussen kommt er bei Gegenstößen schnell vor das gegnerische Tor.


Die Erfahrung:

Große Erfahrungen hat er wahrlich noch nicht gesammelt. Frühere Fifa-Teile sind die einzig vorhandenen Erfahrungspunkte. Ansonsten stehen ihm nur Auswärtsspiele bei sämtlichen PES-Besitzern und dem erwähnten "Trainingslager" zu buche, welches er allerdings in Sachen Erfahrung nicht wirklich nutzte. Dennoch hat er schon die letzten beiden Becks-Cup´s absolviert.


Team: VfB Stuttgart

Saisonziel: Verbesserung im Vergleich zum letzten Jahr

Titelkandidaten: Steffen Klooz

Tormusik: The Prodigy - Invaders Must Die

Einlaufmusik: Bushido - Fickdeinemutterslang


Ergebnisse 2009:

Gregor - Benjamin  0:4, 0:2
Gregor - Yannic      0:2, 0:3
Gregor - Raphael    0:2, 0:11
Gregor - Steffen G.  0:7, 0:6
Gregor - Steffen K.  1:5, 1:3
Gregor - Patrick       0:3, 3:0 W
Gregor - Dominik     1:4, 1:3

 

Historie:

2009:  7:55 Tore 3 Punkte - Platz 8
2008:   unbekannt              - Platz 6 (damals 6er-Liga) 

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24625 Besucher (93037 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=