Steffen Geiger - Comebacker
"Steffen Geiger: "Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten en masse !"





Vorbericht:
Nach einem Jahr Abstinenz ist Steffen Geiger zurück im Oberhaus des Becks-Cups. Da er 2010 auf seine Erstligateilnahme aus verschiedenen Gründen zurückzog, startete er noch im selben Jahr sein Comeback in der Zweiten Liga. Mit letztendlich Platz Zwei sicherte er sich den souveränen, aber nicht glanzvollen Aufstieg. Mit sich selbst war er überhaupt nicht zufrieden, äusserte er aber öffentlich eine Kampfansage: "Die Zweite Liga lief scheiße, die erste wird besser werden!". Ob es dann zu mehr Zufriedenheit reicht liegt an ihm, wenngleich die Konkurrenz in Liga 1 nicht mit der des Unterhauses zu vergleichen ist. Jedenfalls wird es spannend zu sehen sein, wie er sich wider zurechtfindet und ob wieder, wie bisher immer am Ende der Vierte, und eben nicht ein Pokalplatz herausspringt. 
Auf sein Aufstiegsteam Zenit St.Petersburg verzichtet er aufgrund der schwachem Leistungen und erhofft sich nun mit dem Ex-Team von Raphael Zeller einen Qualitätssprung. Steffen Geiger ist diese Saison sehr schwer einzuschätzen, vor allem da sein Saisonziel sehr zurückhaltend wirkt, was aber für Spannung in der Liga garantiert. Zum Ligaauftakt trifft er auf den eben genannten Raphael Zeller - ein echter Kracher - mit vielleicht gutem Comeback in Liga 1 !


Stärken und Schwächen:

Steffen Geiger kennt das Geschehen des Becks Cup ´s und er weiss genau wie schnelllebig das "Geschäft" ist. Ein schlechtes Spiel kann so viel entscheiden, doch genau diese Nervenstärke legt er an den Tag. Er liebt die Offensive und tritt dementsprechend auch so auf, auch wenn die Resualtate in Liga 2 eher Mauerfussball vermuten liessen. Eventuell könnte man sagen, dass ihm das eine Jahr Erstklassigkeit nun fehlt und er dadurch eine Lücke aufholen muss.


Taktik:

Über seine taktische Ausrichtung lässt sich nur spekulieren, dennoch kann man davon ausgehen dass Steffen Geiger in einem modifizierten 4-4-2 System auftritt. KOmpaktheit und Passsicherheit sind dabei seine Markenzeichen. Wenn er in Führung geht wird er den Gegner laufen lassen und versuchen das Resultat zu schaukeln oder nach Möglichkeit weiter auszubauen.



Team: FC Villarreal

Saisonziel: Klassenerhalt

Größter Erfolg: Platz 4 BC 2008 und 2009

Titelkandidaten: Benjamin Lechleitner, Yannic Ockert

Abstiegskandidaten: Dominik Roßwog, Lennart Fett, Joel Wolf

Stadion: Höllenloch

Torhymne: Various Artists - Torremix

Einlaufmusik: Undertaker Theme Song



Ergebnisse 2010 (2.Liga):

Steffen G. - Joel       1:0   1:2
Steffen G. - Lennart  1:0   0:0
Steffen G. - Lukas     0:1   1:1
Steffen G. - Florian  0:3W 0:0
Steffen G. - Marc     3:0W 3:0W



Historie:

2010:  13:4  Tore   18 Punkte - Platz 2  (2.Liga)
2009:  50:22 Tore   27 Punkte - Platz 4
2008:  unbekannt                   - Platz 4 








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24544 Besucher (92326 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=