Lukas Pfeiffer - Zukunftshoffnung
"

Lukas Pfeiffer: "Nicht der, der die größten Töne spuckt, gewinnt!"
 


Der Teilnehmer:

Wieder war es "nur" Platz Fünf am Schluss. Vor Saisonbeginn spuckte Lukas Pfeiffer große Töne und nahm sogar das Wort Meisterschaft in den Mund. Nachdem der Auftakt gelang, ließ der Fellbacher allerdings eine katastrophale Rückrunde folgen. In dieser konnte er nur sechs Zähler einfahren, einen mehr als Steffen Wahl, der in sage und schreibe neun(!) Partien keinen Treffer erzielte. Aus dem Totaleinbruch will er nun seine Lehren ziehen: "Ich wollte vielleicht zu viel auf einmal, habe zu wenig Pause zwischen den Spielen zugelassen." Auch sein zuhochgegriffenens Saisonziel mit der Meisterschaft hat er überdacht und möchte nun erstmals in die BC Champions Trophy einziehen - vernünftig. 
Vernünftig auch deshalb, weil Lukas Pfeiffer momentan noch nicht der Sprung in den Kreis der Top-Teilnehmer gelungen ist. Bei der Copa zeigte er unauffällige Leistungen und spielte sich nicht unbedingt ins Rampenlicht - was nicht zwingend ein Nachteil darstellt, da er mit aller Ruhe und ohne die allzu hohen Erwartungen in die Saison gehen kann.
BC-Experten gehen von einem Zweikampf um Platz Vier mit Benedikt Bauer aus. Es wird ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen um die CT-Teilnahme prognostiziert - die direkten Duelle dürfen also mit großer Spannung erwartet werden. Den Anfang macht Lukas Pfeiffer allerdings gegen Yannic Ockert - der ideale Auftakt um die Konkurrenz zu warnen!

 

Stärken und Schwächen:

Die traditonelle Stärke bei Standardsituationen scheint zurückgekehrt zu sein. Zumindest bei der Copa verwandelte Lukas Pfeiffer nach längerer Zeit mal wieder einen einen Freistoß. Er ist besonders stark in der Hochkonzentrationsphase, wenn er versucht Ball und Gegner komplett zu beherrschen. Dann spielt Lukas Pfeiffer auf hohem Niveau, leider tut er das viel zu selten. Ebenso tut er sich schwer, seine Linie zu halten und verfällt schnell in seine Einzelteile wenn die Konzentration nachlässt. Auflösungserscheinungen wie in der vergangenen Rückrunde sollte er tunlichst vermeiden.

 

Team: Dynamo Kiew

Saisonziel: Champions Trophy

Größte Erfolge: Platz Fünf BC 2011, 2011(2), Vize-BC-Weltmeister 2011

Höchster BC-Sieg: 7:0 gegen Dominik Roßwog (BC 2011, 14.Spieltag)

Höchste BC-Niederlage: 2:6 gegen Yannic Ockert (BC 2011, 6.Spieltag)

Titelkandidaten: Benjamin Lechleitner

Abstiegskandidaten: Mario Kasian, Steffen Wahl

 

Stadion:

Torhymne: Blur - Song 2

Einlaufhymne: Status Quo - What Ever You Want


Ergebnisse 2012(2):

Lukas - Benjamin   0:4  0:2
Lukas - Yannic       0:2  0:4
Lukas - Benedikt    4:2  1:2
Lukas - Steffen K.  2:4  3:1
Lukas - Dominik     3:1  1:3
Lukas - Steffen W.  1:1  2:0
Lukas - Lennart       3:1  3:0W

Historie:

2012: 23:26 Tore 19 Punkte - Platz 5
2012:   21:3 Tore 22 Punkte - Platz 1 (2.Liga)
2012: 21:43 Tore   7 Punkte - Platz 7
2011: 25:24 Tore 18 Punkte - Platz 5
2011: 29:26 Tore 17 Punkte - Platz 5
2010:   12:9 Tore 16 Punkte - Platz 4 (2.Liga)

Freund- und Feindschaften:

Brisantes Duell gegen Benedikt Bauer

 

Nachgehakt:

Nach deiner Ankündigung den Gegners das Fürchten zu lehren bist du ordentlich auf die Schnauze gefallen. Es folgte der Totaleinbruch in der Rückrunde. Welche Erkenntnisse ziehst du daraus?

Die letzte Saison, speziell die Rückrunde, hat mich natürlich sehr hart zurück auf den Boden der Tatsachen geworfen. Ich habe daraus meine Lehren gezogen und werde diesen BC beispielsweise darauf achten, nicht so schnell wie möglich alle Spiele zu spielen, sondern sinnvolle Pausen einzuteilen.

Folgt jetzt Versuch Nr.2 um oben anzugreifen?

Ich denke nach dem Verlauf der letzten Saison wäre es falsch wieder den selben Fehler zu machen, schließlich gewinnt nicht derjenige der am lautesten Töne spuckt -  darüber können sich auch andere Gedanken machen! Selbstverständlich mache ich daraus kein Geheimniss, dass ich eines Tages auch gerne einmal oben mitspielen möchte. Ich verfüge über eine tolle Truppe, von der ich überzeugt bin diesen BC viel Spaß zu haben. Mehr kann ich nicht sagen.

Es gab Komplikationen bei deiner Teamwahl. Erkläre bitte die Umstände!

Ich habe ein langes Turnier durchgespielt, bei dem sich am Ende, wie sich später herausstellte, die Mannschaft durchgesetzt hat, welche meiner Meinung nach nur das zweit- oder drittpassendste Team ist. Ich habe umdisponiert und werde jetzt mit einem Team antreten, welches unglücklich im Halbfinale gegen diese Truppe ausgeschieden ist.

Platz Fünf scheint dir gut zu gefallen !?

(lacht). Da ist was dran! leider konnte ich starke Hinrunden bisher nicht ins Ziel bringen. Ich hoffe, dass der kleine Fluch eines Tages mal ein Ende hat. Ich fühle mich ein bisschen wie das Werder Bremen der Liga -  die Leute trauen im Vorfeld Werder immer sehr viel zu und werden letzten Endes enttäuscht. So ist das bei mir auch.

Was sagst du zur aktuellen Konkurrenz?

Schwer zu sagen. Die Leistungsdichte ist wieder einmal sehr eng. Ich bin sehr gespannt auf unsere beiden Außenseiter und traue besonders einem Mario Kasian durchaus einen direkten Klassenerhalt zu. Sogesehen dürften wir die stärkste Besetzung der BC-Geschichte haben, weil es kann unter Umständen sein, dass leute wie ich sich im Abstiegskampf wiederfinden.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 


Wer wird 8.BC-Meister ?
Yannic Ockert 10%
Steffen Klooz 10%
Benjamin Lechleitner 30%
Benedikt Bauer 10%
Steffen Wahl 10%
Mario Kasian 20%
Lukas Pfeiffer 0%
Dominik Roßwog 10%
10 Stimmen gesamt


Werbung
 
"
 
Es waren schon 24539 Besucher (92167 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=